8.1 C
Hamburg
Salı, Ekim 27, 2020

Polizei Hamburg nimmt Stellung zum im Internet veröffentlichten “Gewaltvideo”

Ein derzeit in den sozialen Netzwerken kursierendes Video thematisiert einen Polizeieinsatz vom gestrigen Tag. 

Elbe Express / Haber Merkezi

Die Polizei Hamburg nimmt hierzu wie folgt Stellung: Nach derzeitigem Erkenntnisstand wollte ein Stadtteilpolizist (BFS) für den Bereich Hamburg-Neustadt einen Jugendlichen kontrollieren, der ihm in den letzten Tagen bereits mehrfach aufgefallen war. Der Jugendliche hatte mit einem Elektro-Roller wiederholt verbotswidrig den Gehweg benutzt. Der BFS verwarnte ihn in der Vergangenheit bereits mehrmals mündlich, drohte ihm aber zuletzt bereits an, beim nächsten Verstoß eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen ihn zu fertigen.

Gestern Mittag wurde der Jugendliche erneut angetroffen. Der Jugendliche kam der Aufforderung sich auszuweisen nicht nach und nahm auch andere alternative Angebote, die zur Feststellung seiner Identität führen würden nicht an. Da angenommen wurde, er könne ein Schüler einer nahe gelegenen Schule sein, wurde ihm angeboten, seine Personalien dort bestätigen zu lassen.

Es wurden weitere Einsatzkräfte zur Unterstützung hinzugezogen. Gemeinsam mit den zunächst weiteren drei Beamten führte auch die Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen nach Ausweispapieren nicht zur Identifizierung des Jugendlichen. Eine erneute Befragung nach seinen Personalien blieb erfolglos. Im Gegenteil, der Jugendliche sperrte sich beim Ergreifen durch die Einsatzkräfte, schlug mit den Armen um sich, schubste die eingesetzten Beamten von sich weg und ballte teils seine Faust.

Da die Durchsetzung der Personalienfeststellung so nicht möglich war, mussten zum Überwinden des Widerstandes weitere Beamte zur Unterstützung hinzugerufen werden.

Hier setzt ein uns bekanntes veröffentlichtes Video ein.

Im weiteren Verlauf versuchen die Beamten mit einfacher körperlicher Gewalt gegen den sehr großen und starken Jugendlichen vorzugehen und ihn mit zum Polizeikommissariat zu nehmen.

Dem Jugendlichen wurde dabei mehrfach angedroht, dass gegen ihn auch Pfefferspray eingesetzt wird, was letztlich auch geschah. Danach gelang es den Beamten, den Jugendlichen zu Boden zu führen und zu fesseln. Dabei wurden die Einsatztechniken so kontrolliert, dass es dem Jugendlichen jederzeit möglich war, zu atmen.

Im Anschluss wurde er zum Polizeikommissariat gebracht.

Dort konnte die Identität des 15-Jährigen festgestellt werden. Zudem wurde er dort von einer Rettungswagenbesatzung untersucht. Nach hier vorliegenden Informationen lagen keine Verletzungen des 15-Jährigen vor. Im Anschluss holten die zuvor verständigten Erziehungsberechtigten den Jugendlichen am Polizeikommissariat ab.

Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstands eingeleitet. Bei der Widerstandshandlung wurde ein Beamter leicht verletzt.

Grundsätzlich ist die Polizei in einem ständigen Spannungsfeld, wenn Zwangsmaßnahmen gegen Personen durchgeführt werden, die körperlich sehr groß und stark sowie erkennbar jugendlich sind. Klar ist, dass die Polizei ihrem gesetzlichen Auftrag Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen nachkommen muss. Hier kann es erforderlich sein, wenn wie im vorliegenden Fall der Adressat unkooperativ ist und alle deeskalierende Alternativen abgelehnt werden, einen Widerstand mit körperlicher Gewalt zu brechen.

Das Video zeigt deutlich, dass die Polizisten gewillt waren, den Widerstand mit einfacher körperlicher Gewalt zu beenden und den Jugendlichen zu Boden zu bringen. Solche Einsätze erzeugen häufig Bilder, die Fragen aufwerfen.

Das Einschreiten der Polizeibeamten wird vom Dezernat Interne Ermittlungen überprüft.

 

Şu anda sosyal medya‘da yayınlanan bir video, dün bir polis operasyonunu konu alıyor. Hamburg polisi konu ile ilgili açıklamada bulundu:

Mevcut bilgi durumuna göre, bir bölge polisi (BFS), Hamburg-Neustadt bölgesinde son birkaç gün içinde birkaç kez fark ettiği bir genci kontrol etmek istedi. Genç, yasağı ihlal ederek kaldırımı elektrikli bir scooter ile defalarca kullanmıştı. FSO geçmişte birkaç kez sözlü uyarılarda bulundu, ancak yakın zamanda kendisine karşı bir sonraki suçu bildirmekle tehdit etti.

Genç, dün öğlen tekrar görüldü. Genç, kimliğini belirleme talebine uymadı ve kimliğinin tespit edilmesine yol açacak diğer alternatif teklifleri kabul etmedi. Yakındaki bir okulda öğrenci olabileceği varsayıldığından, kişisel bilgilerinin orada doğrulanması teklif edildi.

Diğer acil servisler destek için çağrıldı. Diğer üç memurla birlikte kimlik belgelerinin aranması, gencin kimliğinin tespit edilmesine yol açmadı. Kişisel bilgileriyle ilgili başka bir sorgulama başarısız oldu. Aksine genç, acil servisler tarafından yakalandığında kendini bloke etti, kollarını etrafına doladı, memurları kendisinden uzaklaştırdı ve bazen yumruğunu sıktı.

Kimlik tespiti bu şekilde mümkün olmadığından, direnişin üstesinden gelmek için daha fazla yetkilinin destek vermesi gerekiyordu.

Bizim bildiğimiz yayınlanmış bir videonun devreye girdiği yer burasıdır.

İlerleyen süreçte memurlar, çok uzun boylu ve güçlü gence basit fiziksel şiddet uygulamaya çalışıp ve onu karakola götürmek istediler.

Genç kişi, sonunda kendisine karşı biber gazı kullanılacağı konusunda defalarca tehdit edildi. Memurlar daha sonra gençi yere indirmeye ve kelepçelemeyi başardılar. Yerleştirme teknikleri, gencin her an nefes alabilmesi için kontrol edildi.

Daha sonra karakola götürüldü.

Orada 15 yaşındaki çocuğun kimliği belirlenebilindi. Orada bir ambulans ekibi tarafından da muayene edildi. Burada alınan bilgilere göre 15 yaşındaki çocukta yaralama olmadı. Daha önce bilgilendirilmiş veliler, genci karakolda aldılar.

Direniş için gençe ceza davası açıldı. Direniş eyleminde bir subay hafif yaralandı.

Prensip olarak, fiziksel olarak çok iri, güçlü ve açıkça genç olan kişilere karşı zorlayıcı önlemler alındığında polis sürekli bir gerginlik içindedir. Polisin cezai suçları ve idari suçları kovuşturmak için yasal görevini yerine getirmesi gerektiği açıktır. Burada, mevcut davada olduğu gibi, muhatap işbirliği yapmıyorsa ve tüm şiddet azaltıcı alternatifler reddedilirse, fiziksel şiddetle bir direnişi kırmak gerekebilir.

Video, polisin direnişi basit fiziksel şiddetle bitirmeye ve gençi yere indirmeye istekli olduğunu açıkça gösteriyor. Bu tür görevler genellikle soruları gündeme getiren görüntüler üretir.

Polis memurlarının müdahalesi iç soruşturma departmanı tarafından kontrol edileceğini kamuoya duyurmak istiyoruz.

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

Quarantäne-Anordnung für Gäste des Clubs 25 / Baalsaal – Positiv-Fall unter den Partygästen

Bei der in der Nacht zum 18. Oktober im Club 25 / Baalsaal aufgelösten illegalen Party auf der Reeperbahn 25 gibt es...

TÜRK VE İSLAM

Türkler, İslam dininden önce Tengricilik dinine mensuptular. Yaklaşık 10. yüzyıla kadar Tengricilik dini Türkler arasında en yaygın...

Jeder dritte Hamburger hat Migrationshintergrund

Laut einer Sonderauswertung des Hamburger Melderegisters, die das Statistikamt Nord jährlich durchführt und heute vorgestellt wurde, hat jeder dritte Hamburger einen sog....

1 YORUM

  1. Es kann nicht sein das 10 Polizei Beamten den jugendlichen mit einem pfeffer spray unschädlich machen und auch noch behaupten das sich ein Polizei Beamter sich leicht verletzt hat und zeit gleich den Bürgern erzählt wird das der jugendlicher mit nach dem 5. Polizei Beamte auf ihn saßen und in würgegriff ( Hals ) haben und ihn soll es gut gehn . Der jugendlicher hat kein einzigen schlag ausgeübt

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -

SON HABERLER

Quarantäne-Anordnung für Gäste des Clubs 25 / Baalsaal – Positiv-Fall unter den Partygästen

Bei der in der Nacht zum 18. Oktober im Club 25 / Baalsaal aufgelösten illegalen Party auf der Reeperbahn 25 gibt es...

TÜRK VE İSLAM

Türkler, İslam dininden önce Tengricilik dinine mensuptular. Yaklaşık 10. yüzyıla kadar Tengricilik dini Türkler arasında en yaygın...

Jeder dritte Hamburger hat Migrationshintergrund

Laut einer Sonderauswertung des Hamburger Melderegisters, die das Statistikamt Nord jährlich durchführt und heute vorgestellt wurde, hat jeder dritte Hamburger einen sog....

Barış Karabacak ikinci tura kaldı

Uetersen kentinde yapılan Belediye Başkanlığı seçimlerinde CDU'dan aday olan Barış Karabacak, seçimi 169 oyla kaybetti. ELBE EXPRESS/HABER MERKEZİ

Cumhuriyet Kupasını Galatasaray Hamburg kazandı!

Hamburg'da geleneksel olarak düzenlenen Cumhuriyet Kupasını Galatasaray Hamburg Derneği kazandı. ELBE EXPRESS/SPOR SERVİSİ Foto:Erdal Altuntaş