12 C
Hamburg
Cuma, Ekim 23, 2020

Neue Beschwerdestelle bei der Polizei Hamburg

Bild: Polizei Hamburg

“Für die Polizei Hamburg ist es von herausragender Bedeutung, die hohe Akzeptanz und das große Vertrauen der Hamburgerinnen und Hamburger in ihre Arbeit zu erhalten bzw. nach konfliktbehafteten Situationen wiederherzustellen. Um dieses Ziel auch zukünftig noch besser zu erreichen, stellt die Polizei Hamburg ihre Beschwerdestelle jetzt neu auf, mit dem Ziel, Verständnis für polizeiliches Handeln, und damit das Vertrauen in die Polizei insgesamt, noch stärker zu fördern”, hieß es in der Erklärung

Elbe Express / Haber Merkezi

Der Beschwerde- und Disziplinarbereich der Polizei Hamburg wurde im Jahr 2013 zuletzt reformiert. Bereits seit 2018 liefen erste konzeptionelle Überlegungen mit dem Ziel, die interne Qualitätssicherung durch eine Stärkung der Beschwerdestelle weiterzuentwickeln und damit zugleich ein modernes, bürgernahes und niedrigschwelliges Beschwerdemanagement aufzubauen. Die Polizei Hamburg verfolgt dabei den eigenen Anspruch, mit Kritik und Vorwürfen an polizeilichem Handeln aktiv und lernorientiert umzugehen und wo notwendig, Lehren zu ziehen und konkrete Maßnahmen einzuleiten. Umgekehrt können Kolleginnen und Kollegen, die in vielen Fällen zu Unrecht beschuldigt werden, frühzeitig von Vorwürfen entlastet werden.

Die neue Beschwerdestelle wird zukünftig direkt beim Polizeipräsidenten angebunden sein und dabei jedoch jederzeit komplett weisungsunabhängig und unter der Maßgabe hoher Vertraulichkeit agieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür mit allen entsprechenden Befugnissen ausgestattet, um Beschwerden angemessen nachgehen und Sachverhalte vollständig aufklären zu können.

Nach Ende der derzeit noch laufenden Umsetzungsphase soll die Beschwerdestelle aus insgesamt rund 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestehen, darunter auch externe Kolleginnen und Kollegen, die über eine soziologisch geprägte Ausbildung und Kompetenzen im Konfliktmanagement verfügen. Für die Beschwerdestelle wurde zudem eigens eine neue Leitungsstelle geschaffen. Designierter Leiter ist Ulf Bettermann-Jennes. Der Polizeioberrat war zuvor u.a. als Stabsleiter am Polizeikommissariat 37 und Polizeiführer vom Dienst sowie als Dozent an der Deutschen Hochschule der Polizei und der Akademie der Polizei Hamburg tätig.

Um künftig auch direkt und persönlich für Anliegen der Hamburgerinnen und Hamburger ansprechbar zu sein, wird eine externe und zentral gelegene Niederlassung der Beschwerdestelle in der Innenstadt eingerichtet, die jederzeit – und ergänzend zur digitalen Erreichbarkeit – eine unabhängige Kontaktaufnahme ermöglicht. Die Hemmschwelle, auf die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuzugehen, soll so gering wie möglich sein. Alle Hamburgerinnen und Hamburger, aber auch alle Bediensteten der Polizei Hamburg sollen sich jederzeit vertrauensvoll an die Beschwerdestelle wenden können. Bei internen Hinweisen zu extremistischen oder radikalen Tendenzen bzw. Verhaltensweisen stehen darüber hinaus besonders geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, um diesen Hinweisen konsequent nachzugehen.

Um festgestellte Defizite zu beheben und zielgenaue Aus- und Fortbildungsmaßnahmen zu gewährleisten, soll die Zusammenarbeit zwischen der Beschwerdestelle und der Akademie der Polizei sowie auch mit externen Institutionen deutlich verstärkt werden. Erkannte und wiederkehrende Konfliktsachverhalte sollen zudem einer fundierten wissenschaftlichen Untersuchung unterzogen werden. Die daraus resultierenden Erkenntnisse fließen wiederum in die Gestaltung der Aus- und Fortbildung ein.

Die gewonnen Erkenntnisse des analytischen Controllings werden in einem jährlichen Bericht der Beschwerdestelle zusammengefasst. Der Bericht beinhaltet das zusammenhängende Lagebild aufgetretener Konfliktkonstellationen sowie deren Bearbeitung und daraus abzuleitende Maßnahmen. Dieser Bericht wird der Bürgerschaft zugeleitet und soll zukünftig helfen, Debatten auf zahlenbasierter Grundlage zu führen und Kritik an polizeilichem Handeln zu versachlichen.

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

Türkiye UEFA’da 13. sıraya geriledi!

Avrupa arenasında boy gösteren kulüplerin aldığı başarısız sonuçların ardından Türkiye, UEFA sıralamasında İskoçya'nın gerisinde kalarak Şampiyonlar Ligi'ne doğrudan katılım hakkını tehlikeye attı

Autonomer Shuttle startet in den Fahrgastbetrieb – Senator auf erster Mitfahrt in der HafenCity

Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie erreicht das Forschungs- und Entwicklungsprojekt HEAT (Hamburg Electric Autonomous Transportation) heute...

OYUNA GELMEYİN

Ekonomiyi çökerten, eğitimi çıkmaza sokan, işsizliği önleyemiyen, ülkeye yatırımcı çekemiyen, doları 8, Euro`yu 10 TL yapan ve...

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -

SON HABERLER

Türkiye UEFA’da 13. sıraya geriledi!

Avrupa arenasında boy gösteren kulüplerin aldığı başarısız sonuçların ardından Türkiye, UEFA sıralamasında İskoçya'nın gerisinde kalarak Şampiyonlar Ligi'ne doğrudan katılım hakkını tehlikeye attı

Autonomer Shuttle startet in den Fahrgastbetrieb – Senator auf erster Mitfahrt in der HafenCity

Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie erreicht das Forschungs- und Entwicklungsprojekt HEAT (Hamburg Electric Autonomous Transportation) heute...

OYUNA GELMEYİN

Ekonomiyi çökerten, eğitimi çıkmaza sokan, işsizliği önleyemiyen, ülkeye yatırımcı çekemiyen, doları 8, Euro`yu 10 TL yapan ve...

Facebook will Tinder Konkurrenz machen: Facebook-Dating startet

Seit dem 22. Oktober 2020 kann man bei Facebook auf Partnersuche gehen. Die neue Funktion “Facebook Dating” gibt es...

Live-Ticker zu Corona-Pandemie / Corona ile ilgili güncel Haberler

23.10.2020 09:55 Uhr https://elbe-express.info/deutsch/programmstart-bei-rockcity-seit-gestern-konnen-musiker-und-djs-hilfen-aus-dem-gagenfonds-beantragen/ --------- 22.10.2020 17:25 Uhr Aktuelle neue Fälle mit positiver COVID-19-Infektion 10682 bestätigte Fälle in Hamburg 276 seit gestern 79 davon im Krankenhaus (+ 7 seit gestern) davon 27...