4.7 C
Hamburg
Çarşamba, Kasım 25, 2020

„Hamburgs Schatztruhe“: Das Fundbüro bekommt eine neue Heimat

QUBA_Bild: Quantum Carsten Bruegmann

Ob Schlüsselbund, Portemonnaie, Handy oder auch größere Fundsachen wie Kinderwagen, Fahrräder oder Boote: Das Zentrale Fundbüro Hamburg ist die erste Anlaufstelle für Verlorenes und Gefundenes jeglicher Art. Nun steht fest, im Frühjahr 2021 zieht das Fundbüro in neue Räumlichkeiten. Das Sprinkenhof Immobilien-Service-Zentrum konnte erfolgreich den neuen Standort im Quartier Bahrenfeld vermitteln.

elbeXpress / Haber Merkezi

Als städtische Mietervertreterin für Hamburgs Behörden hat Sprinkenhof bei der Suche nach einem geeigneten Standort für das Zentrale Fundbüro Hamburg die Federführung übernommen. Im Rahmen einer Bedarfsanalyse gab es eine umfangreiche Suche nach einem geeigneten Standort. Im Quartier Bahrenfeld (QUBA) in der Luruper Chaussee 125 / Wichmannstraße 4 fand das Sprinkenhof Team die benötigte Fläche in zentraler Lage für Hamburgs Fundschätze.

Auf insgesamt rund 4.700 m², verteilt auf zwei Häuser (Haus 6 und Haus 8), stehen Büro- und Lagerflächen bereit. Durch die Verkehrsanbindung direkt an der Anschlussstelle Bahrenfeld (B7) und in fußläufiger Entfernung umliegender Bushaltestellen und des S-Bahnhofes Bahrenfeld ist der neue Standort für die Hamburger*innen sehr gut erreichbar. Der geplante Umzug im Frühjahr 2021 ist nötig geworden, da im Rahmen des Schulentwicklungsplans (SEPL) der aktuelle Standort des Fundbüros – das Vivo Gebäude in Bahrenfeld – zu einer Stadtteilschule umgebaut werden soll.

„In den neuen Räumlichkeiten können wir den Bedarf nach einem zentral gelegenen Standort für den Publikumsverkehr und den nötigen Lagerungs- und Versteigerungshallen hervorragend abbilden. Wir freuen uns sehr, dass wir das Bezirksamt Altona auf dem Weg in die neuen Flächen begleiten dürfen und stehen auch nach Umzug im Frühjahr kommenden Jahres dem Fundbüro und seinen Mitarbeitenden als Mietervertreterin zur Seite“, sagt Martin Görge, Geschäftsführer Sprinkenhof GmbH.

Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg Bild: Facebook

„Das Fundbüro ist Hamburgs Schatztruhe – und die ist reich gefüllt. Jedes Jahr gehen hier tausende Fundstücke ein und jedes einzelne erzählt seine eigene Geschichte. Das wird künftig am neuen Standort im Quartier Bahrenfeld geschehen. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der Sprinkenhof einen geeigneten Ort finden konnten, um nicht nur dem Fundbüro eine neue Heimat, sondern auch allen Hamburger*innen eine zentrale Anlaufstelle für Fundschätze zu geben, sagt Altonas Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg.

Das Team aus 16 Mitarbeiter*innen des Bezirksamtes Altona und der Hamburger Hochbahn bearbeiten jährlich rund 50.000 Fundsachen. Pro Jahr finden ca. 16 Versteigerungen statt, wobei die beliebten Fahrradversteigerungen coronabedingt aktuell ausschließlich über Online-Auktionen stattfinden. Auch in den neuen Räumlichkeiten ist eine Versteigerungshalle vorgesehen. Den erforderlichen Umbau der entkernten Flächen begleitet das Technische Objektmanagement der Sprinkenhof gemeinsam mit dem Eigentümervertreter (Quantum Investment GmbH).

İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR

“Mölln Katliamı” unutulmadı!

28 yıl önce Mölln’de ırkçıların kundakladığı evde hayatlarını kaybeden Bahide Arslan (51), Yeliz Arslan (10) ve Ayşe Yılmaz (14) unutulmadı.

Almanya’da corona tırmanıyor! Bir günde 410 kişi öldü…

Almanya'da Covid-19 nedeniyle son bir günde 410 kişinin hayatını kaybetti. ELBE EXPRESS/HABER MERKEZİ Foto:Elbe Express

Erdoğan’dan Arınç’a sert eleştiri!

Cumhurbaşkanı ve AKP Genel Başkanı Recep Tayyip Erdoğan, "Çok ağır konuştu, rencide oldum" dedikten bir gün sonra Cumhurbaşkanlığı Yüksek İstişare Kurulu'ndan istifa...

CEVAP VER

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -

SON HABERLER

“Mölln Katliamı” unutulmadı!

28 yıl önce Mölln’de ırkçıların kundakladığı evde hayatlarını kaybeden Bahide Arslan (51), Yeliz Arslan (10) ve Ayşe Yılmaz (14) unutulmadı.

Almanya’da corona tırmanıyor! Bir günde 410 kişi öldü…

Almanya'da Covid-19 nedeniyle son bir günde 410 kişinin hayatını kaybetti. ELBE EXPRESS/HABER MERKEZİ Foto:Elbe Express

Erdoğan’dan Arınç’a sert eleştiri!

Cumhurbaşkanı ve AKP Genel Başkanı Recep Tayyip Erdoğan, "Çok ağır konuştu, rencide oldum" dedikten bir gün sonra Cumhurbaşkanlığı Yüksek İstişare Kurulu'ndan istifa...

CHP:İstanbul-Ankara-İzmir’de bir günde 315 kişi coronadan vefat etti!

CHP Ordu Milletvekili Mustafa Adıgüzel, dün itibariyle İstanbul, İzmir ve Ankara'da bulaşıcı hastalık nedeniyle vefat edenlerin sayısının 315 olduğunu öne sürdü. Aynı...

Hallenhockey-EM der Damen und Herren 2022 in Hamburg

Die gemeinsame Hallenhockey-Europameisterschaft der Damen und Herren wird vom 12. bis 16. Januar 2022 in Hamburg stattfinden....